Typisches Foto für das Paket-Empfangsland Australien

Paket nach Australien - Preise vergleichen & günstig bestellen

Ihr aktuelles Gurtmaß: 70 CM

Preisvergleich für Ihr Paket

Anbieter Service Maße Laufzeit Ihr Netto-Preis Ihr Brutto-Preis
DHL International Premium DHL International Premium

Versand über Shiparound Frachtzentrum

max. L×B×H: 120 × 60 × 60 cm
max. Gurtmaß : 300.0 cm
9 Werktage 45,31 €
von USt. befreit
45,31 €
von USt. befreit
Buchen   
UPS Express Saver UPS Express Saver

Versand über Shiparound Frachtzentrum

max. L×B×H: 120 × 60 × 60 cm
max. Gurtmaß : 300.0 cm
3-4 Werktage 74,91 €
von USt. befreit
74,91 €
von USt. befreit
Buchen   
UPS Expedited Business UPS Expedited Business

Direktversand

max. L×B×H: 120 × 76 × 76 cm
max. Gurtmaß : 330.0 cm
5-6 Werktage 104,76 €
von USt. befreit
104,76 €
von USt. befreit
nur für Kunden mit
Berechtigung verfügbar.
Tipp für Geschäftskunden:
jetzt direkt registrieren.

Wie lange braucht ein Paket nach Australien?

Ein Paket nach Australien muss von Deutschland aus den halben Erdball umrunden - das dauert natürlich seine Zeit. Nicht zufällig nennen wir Australien ja auch "Down under".

Wird Ihr Paket als Expresspaket verschickt, ist es - je nach gewähltem Tarif - in 3 bis 6 Werktagen beim Empfänger in Australien. Der Versand als normales Paket dauert dagegen üblicherweise zwischen 9 und 11 Werktagen - ist also gut 2 Wochen unterwegs.

Bei der Angabe dieser Laufzeiten ist natürlich vorausgesetzt, dass bei der Zoll-Bearbeitung alles schnell geht. Dazu muss der Paketinhalt auch erlaubt sein für den Import nach Australien und alle Begleitpapiere müssen fehlerfrei ausgefüllt werden. Gibt es hier Unklarheiten beim Zoll, kann das leider - wie bei jedem Versand außerhalb der EU - zu weiteren Verzögerungen führen.

Beachten Sie auch Stoßzeiten wie z.B. Weihnachten. Hier wird mehr Zeit benötigt und Sie sollten nochmals früher absenden.

Übrigens: zum Empfangsland Australien gehören auch die Kokosinseln, die Lord-Howe-Inseln, die Norfolk-Inseln, die Weihnachtsinseln, die Heardinseln, die McDonald-Inseln sowie Tasmanien. Für die drei zuletzt genannten muss mit einer Laufzeit bis 13 Werktage für Standardpakete gerechnet werden.

Remote Areas für Australien-Pakete

In einem Kontinent wie Australien gibt es auch weit abgelegene Gebiete (z.B. wie im Outback) oder Regionen, die deutlich schwerer zu erreichen sind (z.B. manche Inseln). Sitzt der Empfänger Ihres Paketes in einer dieser Remote Areas, müssen Sie mit einer etwas verlängerten Laufzeit rechnen und es fällt eine zusätzliche Gebühr an.

In die meisten Städte und Orte müssen Sie sich aber diesbezüglich keine Gedanken machen. Nur ein sehr geringer Teil der Einwohner lebt überhaupt in solchen Remote Areas.

Wie sehen Adressen in Australien aus?

Die Adressen Australiens unterscheiden sich von einer Deutschen Adresse im Wesentlichen in der Adresszeile mit der Ortsangabe. In dieser wird zuerst der Ortsname (und ggfls. zusätzlich ein Bezirk), dann ein Kürzel für den Bundesstaat und schließlich ein Postcode (die Postleitzahl) angegeben. Außerdem wird die Hausnummer vor den Straßennamen geschrieben. Geben Sie die Empfängeradresse für Ihren Paketversand immer exakt in dieser Form an.

Beispieladresse Australien

Beispielhaft könnte eine Adresse wie folgt aussehen:

Ms Charlotte Williams
24 Sloan Pendergast Rd
Adelaide SA 5023
AUSTRALIA

Frau Williams würde in diesem Fall in Hausnummer 24 der Sloan Pendergast Straße in Adelaine des Bundesstaates South Australia wohnen. Das "Rd" am Ende steht übrigens für Road (also für "Straße"). Hier gibt es auch "Av" für Avenue, SQ für Square oder verschiedene andere Abkürzungen, die aber üblicherweise automatisch bei den Straßennamen mit angegeben sind.

In Städten, in denen in einem Haus mehrere Wohneinheiten zu finden sind, kann außerdem die Etage und Appartementnummer mit angegeben werden. Das erleichtert die Zustellung vor Ort und kann Verzögerungen (und damit längere Laufzeiten) vermeiden. Geben Sie diese Informationen bei der Empfängeradresse Ihres Pakets vor der Haunummer mit an (erst Etage, dann Appartementnummer), also z.B. für Appartement Nr. 325 in Etage 4 wie folgt:

Level 4 / 325 24 Sloan Pendergast Rd

Für die Bundesstaaten gibt es folgende Abkürzungen: ACT für Australian Capital Territory, NSW für New South Wales, NT für Northern Territory, QLD für Queensland, SA für South Australia, TAS für Tasmania, VIC für Victoria und WA für Western Australia.

Auslieferung der Pakete vor Ort in Australien

Als Standardpaket versandte Pakete werden vor Ort von der Australian Post ausgeliefert. Trifft diese einen Empfänger nicht an, wird ein über DHL verschicktes Paket in einer Postfilialen zur Abholung bereitgestellt und bis zu maximal 14 Tage dort gelagert.

Im Expressversand haben DHL Express und UPS eine eigene Auslieferung in Australien (ggfls. über Unterauftragnehmer).

Pakettracking Australien

Die Sendungsverfolgung ihres Paketversands nach Australien machen Sie am einfachsten direkt auf shiparound.de im Menüpunkt "Track & Trace" bzw. unter https://shiparound.de/track/.

Mit DHL transportierte Pakete können auch direkt in der DHL-Sendungsverfolgung bzw. nach der Übergabe an die australische Post unter https://auspost.com.au/mypost/track/#/search eingesehen werden.

UPS-Pakete können unter unter https://www.ups.com/WebTracking/track?loc=de_DE eingesehen werden.

Was ist beim Zoll für Pakete nach Australien zu beachten?

Die australischen Zollbehörden achten sehr darauf, was ins Land gelassen wird und was nicht. Der Grund ist einerseits zum Schutz der Bevölkerung, andererseits aber auch der Schutz der einmaligen Natur dieses vollständig von Wasser umgegebenen Kontinents.

Erforderliche Begleitpapier Ihres Australienpakets

Die erforderlichen Unterlagen für den Zoll sind unterschiedlich, je nachdem, ob Sie ein Standardpaket oder Expressversand als Versandart wählen.

Für Standardpakete ist das international übliche Formular "Zollinhaltserklärung CN 23" notwendig. Auf ihm müssen Sie sämtliche Inhalte des Pakets exakt auflisten und zu jedem einzelnen Stück den jeweiligen Wert angeben. Nehmen Sie das Wort "exakt" hier sehr ernst: nicht sauber und detailliert genug ausgefüllte Formulare führen fast zwangsweise zu Verzögerungen beim Zoll und natürlich in der danach erfolgenden Zustellung. Also bitte nicht nur "Kleidung" angeben, sondern konkret "1 Hemd und 2 Pullover", nicht nur "Geschenke", sondern konkret das Produkt nennen. Die Zollinhaltserklärung legen Sie dann in einfacher Ausfertigung dem Paket bei.

Für einen Paketversand per Express benötigen Sie für Australien eine internationale Handelsrechnung (oder, sofern Sie keine Rechnung ausstellen können, eine s. g. Proforma-Rechnung mit den gleichen Inhalten). Auch darauf muss jedes einzelne Inhaltsstück des Pakets aufgeführt und mit einem Preis/Wert versehen sein.

Gewerbliche Pakete nach Australien

Für gewerbliche Paketen ist immer eine internationale Handelsrechnung mit Einzelangaben erforderlich, unabhängig von der Versandart.

Bei einem Wert bis 1.000 A$ (australischen Dollar) ist die Einfuhr zoll- und steuerfrei möglich. Bei einem höheren Paketwert wird auf diesen Wert (Inhalt plus Transport- und Versicherungskosten und evtl. weiteren Gebühren) eine Umsatzsteuer von 10%, die so genannte Goods and Services Tax (GST) erhoben. Diese muss der Empfänger beim Import abführen.

Versenden Sie in einem Jahr für mehr als 75.000 A$ Pakete nach Australien, ist eine gesonderte GST-Registrierung notwendig und Sie müssen eine Steuererklärung über das Australian Taxation Office (ATO) abgeben.

Geschänke und persönliche Gegenstände in Paketen

Versenden Sie persönliche Gegenstände an sich selbst verschicken (z.B. weil Sie Gepäck sparen wollen für einen Aufenthalt in Australien), so sollten Sie ein spezielles Formular namens "Unaccompanied Baggage Desclaration" ausfüllen. Das zeigt dem Zoll, dass Sie eigentlich nur Gepäck für eine Reise oder aus einem anderen Grund per Post verschicken und die Zollabwicklung kann dadurch teilweise beschleunigt (und damit die Laufzeit des Pakets verkürzt) werden.

Geschenke müssen Sie in der Zollinhaltserklärung klar und deutlich als solche kennzeichnen. Das erfolgt durch das englische Wort "GIFT" (engl. für "Geschenk"), das sie bei jedem einzelne Inhalt dazuschreiben, der ein Geschenk darstellt.

Was im Paket erlaubt und was in Pakten nach Australien verboten ist

Australien ist besonders hinsichtlich unverarbeiteten oder offenen Lebensmitteln sowie Pflanzen(teilen) sehr genau und erlaubt hier nichts dergleichen in Paketen, die in das Land kommen.

Schicken Sie also weder offenen Tee, keine Samen oder offene Gewürze, keine Blumenzwiebeln, keine selbstgebackenen Plätzchen und auch keine Strohsterne - das und vieles Andere würden mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vom Zoll aus dem Paket entfernt werden und niemals beim Empfänger ankommen. Beachten Sie, dass das auch für Verpackungsmaterial gilt, in dem vorher einmal Lebensmittel waren: also keine Bananenkartons oder andere alte Lebensmittel-Verpackung in Ihrem Paket verwenden! Verarbeitete und originalverpackte Lebensmittel (wie z.B. Schokoladentafeln, Konservendosen, verarbeitete und verschweißte Lebensmittel, etc.) sind aber normalerweise kein Problem.

Problematisch sind auch Lederwaren und alles aus Holz. So etwas sollte genauso wenig in ein Australienpaket wie bestimmte glasierte Keramikwaren oder Quecksilberthermometer.

Auch für den Versand gebrauchter Kleidung oder künstlicher Blumen nach Australien benötigen Sie eine Genehmigung.

Wir empfehlen dringend, sich vor einem Versand ausführlich zu informieren, z.B. bei der australischen Zollbehörde, den Außenhandelskammern oder im ersten Schritt erst einmal online auf der Liste der für den Versand nach Australien verbotenen Gegenstände.